Biotech-Unternehmen vertraut der InnovationTriologie

Im Zeitraum Juni 2014 bis April 2015 war die InnovationTriologie in die Zulassungsstrategie eines Biotechnologie-Unternehmens in der Region Rhein-Neckar involviert. Dieses Projekt war für das gesamte Team sehr herausfordernd.

Vertrauen in die Zusammenarbeit, Verlässlichkeit und der Mut, auch neue Wege zu beschreiten, waren die Indikatoren für einen erfolgreichen Projektabschluss.

Organisationstalent

Neben ihrem Dienstleistungsangebot im Bereich der Arzneimittelentwicklung wird auch gerne auf das Organisationstalent der Triologie-Unternehmensgruppe zurückgegriffen. So wurde mit Freude und Engagement ein Kochevent in der neuerrichteten Kochschule im Heidelberger Hallenbad durchgeführt. Der Starkoch Ralf Zacherl konnte mit geladenen Gästen ein traumhaftes Menü komponieren und für einen Genuss der Sinne sorgen.

Die Rhein-Neckar-Zeitung hat diese Veranstaltung begleitet und in die richtigen Worte gefasst.

Cloud Computing – die richtige Entscheidung

Dank einer professionellen Beratung und einer fundierten Marktanalyse entschieden sich Dr. Stefan Rettig und Jana Brardt, Geschäftsführung BusinessTriologie, im Jahr 2011 für einen kompletten Umstieg auf „Cloud Computing“.

Die Kunden des Unternehmens haben hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit und die Einhaltung des Datenschutzes. Bei der Überprüfung der Qualifikation durch einen bedeutenden Arzneimittelhersteller wurde der Triologie-Unternehmensgruppe bestätigt, dass auf „höchstem Niveau“ gearbeitet wird, was auch die IT-Infrastruktur betrifft. Die IHK hat sich diesem Thema in der April-Ausgabe ihres Magazins angenommen und die Geschäftsführer befragt.

Nachzulesen ist das Interview im IHK Magazin Rhein-Neckar vom April 2015 auf Seite 8.

Erfolgreicher Übergang zur Karriere nach dem Sport

Das Unternehmen BusinessTriologie ist Mitglied im Business Club „Die Korbmacher“. Der Club versteht sich als Freundeskreis und Unterstützer-Team rund um die erste Basketball-Herrenmannschaft MLP Academics Heidelberg; er will darüber hinaus nachhaltige Werte für den Basketballer-Nachwuchs schaffen.

Die BusinessTriologie leistet bekanntermaßen auch Unterstützung beim Übergang vom Profi-Basketball zur beruflichen Karriere nach dem Sport. Dieses Engagement wird von den „MLP Academics“ sehr geschätzt.

„Ein sehr gelungenes Beispiel für einen erfolgreichen Übergang zur Karriere nach dem Sport” beschreibt Lukas Robert in einer Mitteilung für die MLP Academics Heidelberg. [… zur vollständigen Mitteilung]

Engagement bei der BusinessTriologie

Interview Oliver Komarek

Nach einer erfolgreichen Karriere im Profi-Basketball ist das Studium bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) für Oliver Komarek, ehemaliger MLP-Academics-Basketballer, der richtige Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Dank der „BusinessTriologie“ hat er sein sportliches Engagement und seine beruflichen Ziele vereinen können. „Der Einblick in die professionelle Tätigkeit eines erfolgreichen Unternehmens hat mir gezeigt, dass ich mich in einem engagierten Team allen Herausforderungen stellen kann.“

Und wenn Schüler sich schon früh engagieren, zum Beispiel für „Schüler machen Zeitung“, steht er gern für ein Interview zur Verfügung:

„Basketball hat mir viel gegeben“ – Sophia Hilsheimer, Englisches Institut, Klasse 9b, hat mit Oliver Komarek für die Rhein-Neckar-Zeitung dieses Interview durchgeführt (siehe PDF zum Download).