Unterstützung im Bereich Qualitätssicherung und Prozessverbesserung

Die Triologie zeichnete für ein spannendes Projekt eines pharmazeutischen Unternehmens verantwortlich, das sehr erfolgreich Entwicklungsprojekte in der Onkologie vorantreibt. Mit Sachverstand und innovativen Ideen wurde hier Unterstützung im Bereich Qualitätssicherung und Prozessverbesserung geleistet.

Die sehr gute Zusammenarbeit, auch in enger Kooperation mit der Geschäftsführung des Unternehmens, wird das Fundament für weitere Projekte sein.

„Triologie goes Australia“

Ein erfolgreiches Unternehmen muss sich neuen Märkten öffnen. Die Triologie-Unternehmensgruppe folgte einer Einladung nach Sydney, um die zukünftige Zusammenarbeit mit einem pharmazeutischen Unternehmen zu besprechen.

Große Begeisterung auf beiden Seiten und eine Einigkeit in vielen fachspezifischen Kernfragen werden die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sein.

Biotech-Unternehmen vertraut der InnovationTriologie

Im Zeitraum Juni 2014 bis April 2015 war die InnovationTriologie in die Zulassungsstrategie eines Biotechnologie-Unternehmens in der Region Rhein-Neckar involviert. Dieses Projekt war für das gesamte Team sehr herausfordernd.

Vertrauen in die Zusammenarbeit, Verlässlichkeit und der Mut, auch neue Wege zu beschreiten, waren die Indikatoren für einen erfolgreichen Projektabschluss.

Organisationstalent

Neben ihrem Dienstleistungsangebot im Bereich der Arzneimittelentwicklung wird auch gerne auf das Organisationstalent der Triologie-Unternehmensgruppe zurückgegriffen. So wurde mit Freude und Engagement ein Kochevent in der neuerrichteten Kochschule im Heidelberger Hallenbad durchgeführt. Der Starkoch Ralf Zacherl konnte mit geladenen Gästen ein traumhaftes Menü komponieren und für einen Genuss der Sinne sorgen.

Die Rhein-Neckar-Zeitung hat diese Veranstaltung begleitet und in die richtigen Worte gefasst.

Cloud Computing – die richtige Entscheidung

Dank einer professionellen Beratung und einer fundierten Marktanalyse entschieden sich Dr. Stefan Rettig und Jana Brardt, Geschäftsführung BusinessTriologie, im Jahr 2011 für einen kompletten Umstieg auf „Cloud Computing“.

Die Kunden des Unternehmens haben hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit und die Einhaltung des Datenschutzes. Bei der Überprüfung der Qualifikation durch einen bedeutenden Arzneimittelhersteller wurde der Triologie-Unternehmensgruppe bestätigt, dass auf „höchstem Niveau“ gearbeitet wird, was auch die IT-Infrastruktur betrifft. Die IHK hat sich diesem Thema in der April-Ausgabe ihres Magazins angenommen und die Geschäftsführer befragt.

Nachzulesen ist das Interview im IHK Magazin Rhein-Neckar vom April 2015 auf Seite 8.